Elfin Cove, a fishermen’s village in Alaska

Alaska is truly a land of badass, cool people. They live a simple life, a balance produced from the mixture of modern life and being so in touch with the wild that surrounds them.

I have to admit that, when I was asked by Visit Anchorage to go on this trip instead of the first one I was assigned to (that involved exploring glaciers and wilderness, a chopper ride and all the crazy/fun stuff), I wasn’t sure if commercial fishing was for me; but they spoke so excitedly about it and were so eager to have this documented that I started rubbing off on that and got pretty excited about it.

Being a commercial fisherman in Alaska is not just a profession, but a lifestyle, it is adventure and excitement at its best. They push themselves to amazing limits to do what they love, so you can imagine the kind of stories you can hear from them.

05. Mai 2017 | in murkl.com
weiterlesen

Ein etwas anderes Photoshooting

Wir wollten die Chance nutzen, dass unsere Freundin und Fotografin Katie Orlinsky Zeit hatte, um mit uns einen Trip zu den Tolovana Hotsprings zu machen und für murkl.com ein Fotoshooting zu machen.

Es wurde ein Wahnsinns-Trip, ein etwas anderes Fotoshooting, ein Erlebnis für den Gaumen und ein tolles Abenteuer! Auch wenn es trotz umfangreicher Planungen doch eher alaskanisch zuging...

Der Plan war, in einer kleinen Hütte an den Tolovana Hotsprings, sprich 'in the middle of nowhere', ein Gourmet-Abendessen zu servieren und diesen exklusiven Luxus auf Fotos festzuhalten. Dafür haben wir Katie einen Tag vom "Iditarod" abziehen müssen. Der Iditarod ist ein 1000-Meilen-Hundeschlitten-Rennen, welches Katie im Auftrag von National Geographic festhalten sollte.

Jetzt hat murkl.com natürlich nicht das Budget, das der National Geographic hat... aber wir haben gute Kontakte und wir haben Katie! Katie hat es geschafft, dass sie ein kleines Flugzeug inklusive Pilot „mit-nutzen" darf. Der Pilot wurde von einer Verlegerin beauftragt, deren Reporter beim Iditarod von Checkpoint zu Checkpoint zu fliegen. Katie kennt diese Verlegerin und daher durfte sie die Dienste des Piloten ebenso in Anspruch nehmen. Zum Glück gibt es an den Tolovana Hotsprings auch eine kleine Landebahn. Klingt also so, als ob wir Katie nur kurz für ein Shooting ausborgen und sie dann wieder zu ihrem eigentlichen Shooting geflogen wird. Aber in Alaska kommt oft alles anders…

 

17. Mär 2017 | in murkl.com
weiterlesen

Eis-klettern in Valdez

Wie schon berichtet war ich letzte Woche beim Eisklettern in Valdez. Am ersten Tag war nichts zu machen, wir hatten in der Stadt schon Windböhen mit über 100km/h. Also bin ich garnicht erst zu den Schluchten gefahren, in denen der Wind bestimmt doppelt so schnell peitschte. Aber irgendwas musste ich ja machen. (Ein Zelt ist bei den Windgeschwindigkeiten auch kein platz zum entspannen :-).
Also bin ich zum Gletschersee direkt am Stadtrand gefahren. Im Winter ist der See natürlich gefrohren und die Eisberge die im Sommer schwimmen sind jetzt perfekte "Eis-Boulder-Eisberge". 
Auf dem weg über den See zu den Eisbergen, musste ich mich teilweise trotz Steigeisen ganz klein machen um nicht von der Böhe weggerissen zu werden. 
Aber tatsächlich konnte ich an den Eisbergen ein paar (fast) Windgeschützte Eishöhlen finden. Und nach ca. einer Std. tauchten plötzlich noch zwei verrückte auf, die die gleiche Idee hatten wie ich: Eisberg-Bouldern!
 
Am zweiten Tag......
 
 
 
14. Mär 2017 | in Murkel
weiterlesen

Survival Suite Race

Letzten Herbst hat murkl.com im Rahmen des "Adventure Travel World Summits" einen Famtrip auf Zur Honey-Bee-Lake Cabin gemacht.

Unser Ziel war es den Gästen innerhalb von einem Tag so viel Alaska zu zeigen wie möglich.

So katten wir alle möglichen verschiedenen Boote und SUP´s zum spielen auf dem See.

 

Lance Mackey war mit 12 Hunden gekommen und die Gäste konnten mit ihm auf seinem Quad auf eine Hundetrainingtour gehen

Es gab Fatbikes und die Fatbike Legende "Kathie Merchand" stand als Fatbike Guide zur Verfügung.

Joe Hardenbrook von "Hard-Eats" sorgte für ein Gourmet Buffet mit "only local ingridience"

Goeff Peterson, der Skipper von einem Fischerboot im Alaskanischen Golf war da, um Fragen zu beantworten. Und zwei Überlebensanzüge hatte er auch dabei.... Also durfte natürlich ein kleines Wettrennen, wer den Überlebensanzug als schnellsten anziehen konnte nicht fehlen!!!

12. Mär 2017 | in murkl.com
weiterlesen

Keine Zeit für Lange Weile

Ich plane gerade ein Photoshooting an den abgelegenen Tolovana Hotsprings. Wir werden mit Hundeschlitten und Schneemobilen alles für ein Photoshoting von einem "Luxus Dinner in der Wildnis" transportieren. 

Es tat sich die einmalige Gelegenheit auf mit der sehr geschätzen Photographin "Katie Orlinski" ein solches Shoting zu organisieren. Um auf ein paar Fotos fest zu halten was murkl.com am besten kann: Träume verwirklichen!

Wie man sich vorstellen kann bedarf ein solcher Trip einiger Logistischer Vorplanung... Und als ich heute alle Erledigungen getätigt und Schneemobil und einen riesen Transportschlitten aufgeladen hatte, versagte mein Anlasser. Das Auto wollte einfach nicht mehr Anspringen! Bei Minus 35°C steht man nicht lange rum und überlegt.... Gottseidank stand ich in einer kleinen Straße quasi mitten im Wald. Es gab also genug Bäume und eine kleine Steigung. Ich konnte mit einem Abschleppsein, einem Spanngurt und einem Seilzug das Auto nach und nach den Hügel hoch ziehen (Quasi von Baum zu Baum). Um es dann runter rollen zu lassen und es per Kuplung zu starten. Hat auch nach ca. 3 Std. Arbeit super funktioniert!

Das einzig depremierende an der Geschichte war, das gerade als ich das Auto fast oben hatte ein anderes Auto vorbei kam. Nicht nur das er mich in 5 min. da hoch gezogen hätte wo ich 3 Std. für gebraucht habe. Nein er hat mir dann auch noch erzählt das es für solche Fälle in Fairbanks eine Facebook Gruppe gibt "Fairbanks Im stuck pull me out"!!!! 

Ich habe mir im Nachinein die Gruppe mal angesehen. Und tatsächlich da posten ständig leute wenn sie irgendwo fest stecken. und man kann verfolgen wie innerhalb von wenigen Minuten leute antworten und im Schnitt sind die Leute in weniger als einer halben Stunde raus gezogen!!!! 

Sowas funktioniert wirklich nur hier in Alaska!

 

06. Mär 2017 | in Murkel
weiterlesen